zur Navigation springen

Landesmeisterschaften in Lübeck : Heidtmann und Brandauer schwimmen allen davon

vom

Jahrgangstitel des Swim-Teams Elmshorn gehen fast ein wenig unter.

shz.de von
erstellt am 16.Mai.2013 | 09:36 Uhr

ELMsHORN/LÜBECK | 22 Platzierungen in der offenen Klasse, mehr als 100 Medaillen in den verschiedenen Jahrgangswertungen - davon allein 46 goldene. Das ist die Bilanz des Swim-Teams Elmshorn bei den Schwimm-Landesmeisterschaften in Lübeck. Die Freude im Elmshorner Lager war selbstverständlich groß. Zugleich stürzt die Flut an Edelmetall Cheftrainer Jörg Freyher in die - nicht unangenehme - Verlegenheit, wen seiner 50 Starterinnen und Starter er herausheben sollte.

Die fünf Siege von Jacob Heidtmann, in vier Fällen gefolgt von Clemens Kaiser, überraschen nicht so sehr. Eher schon, dass der 18-Jährige bei den Finals bei nur zehn Minuten Pause zwei seiner drei STE-Rekorde über 100 Meter Rücken, 100 Meter Brust und 200 Meter Brust aufstellte.

Aufsehen erregend war auch die Dominanz der erst 13 Jahre alten Thea Brandauer, die über alle drei Schmetterlingsstrecken sämtliche Konkurrentinnen jeden Alters auf die Plätze verwies. Da gingen die weiteren vier Jahrgangstitel in der Aufzählung fast ein wenig unter.

Es gab aber eben auch Erfolge, die in dieser Flut an Erfolgen kaum auffielen. Dazu gehörte Leah Sophie Bargmanns Auftritt über 200 Meter Brust. Die 17-Jährige schlug als Dritte in 2:47,72 Minuten an. Das dürfte ungeachtet des Meldeschlusses am Sonntag locker für die Teilnahme an den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften vom 12. bis 16. Juni in Berlin reichen. "Das ist für sie überragend", stellte Freyher den Wert dieser mit Bronze belohnten Zeit heraus. Im Bundesvergleich steht Bargmann damit derzeit an Position elf im Jahrgang 1996.

Sicher bei der DJM sind auch Thore Bermel (fünf Jahrgangstitel 1998 in Lübeck), Nina Jil Nowak (drei Jahrgangstitel 1997), Maike Scheelk (drei Jahrgangstitel 1997), Lea Boy (sechs Jahrgangstitel 2000), Arti Krasniqi (sieben Jahrgangstitel 1999), Lena Oldenburg (drei Jahrgangstitel 1998) oder Florian Derdak (fünf Jahrgangstitel 2001). Zur Aufsteigerin des Wochenendes kürte Freyher Rika Welsch (12), die über 200 Meter Brust auf dem Weg zu Gold im Jahrgang 2001 ihre persönliche Bestzeit um fast eine Minute auf 3:06,67 Minuten steigerte. Im Mehrkampf des Nachwuchses gewann im Jahrgang 2002 Dustin Lantuhov vor Erik Thoms. > www.shsv.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen