FCE: von Appen geht, Lange kommt

Nimmt in Köln ein Sportstudium auf: Nil von Appen.  Foto: völz
Nimmt in Köln ein Sportstudium auf: Nil von Appen. Foto: völz

Avatar_shz von
31. August 2012, 03:59 Uhr

Elmshorn | Zwei Siege, zwei Unentschieden, acht Punkte. Nach vier Spielen noch ungeschlagen auf Platz vier. Viel besser hätte Fußball-Oberligist FC Elmshorn nicht in die Saison starten können.

Unzufriedene gibts vor dem Kunstrasenspiel beim Niendorfer TSV (Sonntag, 15 Uhr) trotzdem. Torhüter Tim Brüggemann hatte keine Lust mehr, länger auf der Bank zu sitzen, sucht einen neuen Verein. Auch Steffen Maaß, der noch keine Punktspielminute zum Einsatz kam, ist unzufrieden, liebäugelt mit einem Wechsel. Weitere Wackelkandidaten: Toni Ude und Neuzugang Torsten Lemke, der Trainer Achim Hollerieth bislang nicht überzeugen konnte. Heute um 12 Uhr endet die aktuelle Transferperiode, bis dahin können Spieler noch den Verein wechseln.

Ein Abgang steht bereits fest. Der von Nil von Appen. Ende September bestreitet der Freistoßspezialist sein vorerst letztes Spiel im FCE-Trikot. Danach gehts für den 23-Jährigen zum Sportstudium nach Köln. "Wir haben ein Stand-by-Aggreement mit ihm getroffen", sagt FCE-Boss Helge Melzer, "wenn Not am Mann ist, lassen wir ihn einfliegen." Ersatz ist bereits im Anmarsch. Mario "Harry" Jurkschat ist es nicht. Der Stürmer von Eintracht Norderstedt wechselt zum SV Rugenbergen. Auch Alessandro Schirosi kommt nicht - der Luruper bleibt an der Flurstraße.

Stattdessen steht der FCE kurz vor der Verpflichtung von Marc Lange. Der 22-jährige Linksfuß vom SH-Ligisten SV Henstedt-Ulzburg will unbedingt an die Wilhelmstraße kicken. Melzer: "Wir sind uns mit ihm so gut wie einig."

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen