zur Navigation springen

Volleyball : EMTV-Volleyballerinnen wollen im oberen Tabellendrittel bleiben

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Mit einem erfolgreichen Heimspieltag gegen Wik III und Russee wollen sich die Volleyballerinnen des Eckernförder MTV weiter im oberen Drittel der Verbandsliga etablieren.

Eckernförde | Morgen empfangen die Verbandsliga-Volleyballerinnen des Eckernförder MTV ab 15 Uhr in der heimischen Gudewerdthalle den TSV Russee und den Wiker SV III. Dabei werden die Spielerinnen aus dem Ostseebad wohl erstmals in der Rückrunde ernsthaft gefordert sein. Mit einem Sieg würden sich die Eckernförderinnen weiterhin im oberen Tabellendrittel etablieren. Die Hinspiele gegen beide Konkurrenten entschied der EMTV zwar jeweils deutlich mit 3:0 für sich, doch wenn man die sonstigen Auftritte der beiden Gastmannschaften betrachtet, scheinen sie inzwischen auf Augenhöhe zu sein.

EMTV-Trainer „Hardy“ Maaß fehlten in der abgelaufenen Woche einige Spielerinnen beim Training, doch er hofft, dass sich die angeschlagenen oder kranken Akteurinnen bis zum Anpfiff spielbereit melden. Unabhängig davon werden in jedem Fall Maren Viebrock, Anja Braun und Saskia Hagedorn nicht zur Verfügung stehen. Somit würde jede weitere Absage, den Kader schwächen, zumal das Team zwei Matches zu absolvieren hat. Die erste Begegnung, gegen den TSV Russee, wird um 15 Uhr angepfiffen, das zweite Match dann gegen etwa 17 Uhr.

EMTV: Alms, Heyn, Holmer, Köhn, Leipelt, Mau, Merkelbach, Schütte, Seweryn, Wittmüss


Karte
zur Startseite

von
erstellt am 05.Feb.2016 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen