zur Navigation springen

Doppel-Mini-Trampolin: Pinneberger Duo das Maß aller Dinge

vom

shz.de von
erstellt am 22.Mai.2013 | 01:14 Uhr

Pinneberg | Das Maß aller Dinge bei den Frauen im Doppel-Mini-Trampolin kommt aus Pinneberg. Die neue und alte Deutsche Meisterin im Einzel heißt erneut Christina Jansen. Bei den Deutschen Meisterschaften im Rahmen des Internationalen Deutschen Turnfestes in Mannheim, holte die 29-jährige Ärztin vom VfL ihren vierten Meistertitel in Folge.

Dessen nicht genug: Auf Platz zwei, mit nur einem Zehntel Rückstand, landete Jansens Mannschaftskameradin Franciska Lohmann.

"Franciska hat aufgeholt, dass zeigt sich jetzt auch wieder bei den Ergebnissen", sagt die VfL-Trainerin Christiane Schmidt stolz. Die Konkurrenz haben die beiden deutlich hinter sich gelassen. Auf Platz drei hatte Jana Twesten (Hansa-Sportverein Stöckte) einen ganzen Punkt Rückstand auf Jansen.

Die Qualifikation für die Worldgames (Ende Juli) und zur Weltmeisterschaft im November in Sofia (Bulgarien) hätten sich beide Turnerinnen vom VfL Pinneberg verdient, doch die Entscheidung wird noch auf sich warten lassen. "Was die WM betrifft, so gibt es noch einen Qualifikationswettkampf im September. Und wer zu den Worldgames fährt, wird noch innerhalb der Verantwortlichen geklärt", sagt Schmidt. Weiter geht es für Jansen und Lohmann morgen gemeinsam im Synchron-Wettbewerb auf dem Großgerät. Auch da gilt der Blick den Medaillen-Rängen.

"Nach dem dritten Platz im vergangenen Jahr wollen wir auf jeden Fall um eine Medaille kämpfen", sagt Jansen zuversichtlich. Am Freitag treten die beiden im Einzelwettbewerb auf dem Großgerät dann wieder gegeneinander an.

Bei den Männern erreichte der Pinneberger Daniel Schmidt (SC Itzehoe) den sechsten Rang.

"Er war mit dem Ergebnis zufrieden, schließlich hat sich die Konkurrenz äußerst stark gezeigt", so seine Mutter und Wettkampfleiterin, Christiane Schmidt. Neunter wurde Rasmus Epha (Barmstedter MTV), sein Mannschaftskamerad Jörn Andresen wurde nach einem Wackler 15. Gemeinsam werden die beiden Barmstedter morgen im Synchronspringen antreten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen