Deutschen Meisterschaften im Schwimmen : Bronze für zwei Ex-Elmshornerinnen

Finnia Wunram, hier noch mit der Kappe des Swim-Teams Elmshorn, schwamm zu Lagen-Bronze.  Foto: bvo
Finnia Wunram, hier noch mit der Kappe des Swim-Teams Elmshorn, schwamm zu Lagen-Bronze. Foto: bvo

Lea-Sophie Bermel und Finnia Wunram holen Medaillen. Jacob Heidtmann Vierter.

Avatar_shz von
26. April 2013, 08:53 Uhr

Berlin | Zwei jetzt für den SC Magdeburg schwimmende - und dort auch lebende - Elmshornerinnen haben gestern am ersten Tag der Deutschen Meisterschaften in Berlin Bronzemedaillen aus dem Wasser des Europasportparks gefischt: Finnia Wunram über 400 Meter Lagen. und Lena-Sophie Bermel über 1500 Meter Freistil. Natalie Charlos vom Swim-Team Elmshorn wurde über die längste Beckenstrecke Achte. Jacob Heidtmann, ebenfalls STE, fehlten über 400 Meter Lagen neun Zehntelsekunden, um dem Hamburger Morten Ahme Edelmetall zu entreißen in einem Rennen, in dem der Sieger Yannick Lebherz einen neuen deutschen Rekord aufstellte (4:12,47 Minuten). Clemens Kaiser wurde als zweiter Elmshorner im A-Finale Sechster.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen