zur Navigation springen
Lokaler Sport

23. Oktober 2017 | 16:01 Uhr

Behnemann: "Eine geile Saison"

vom

shz.de von
erstellt am 15.Mai.2013 | 01:14 Uhr

Barmstedt | Trainer Andreas Behnemann betete die Zahl "zwei" herunter, aber nicht, weil die Bezirksliga-Fußballer des SSV Rantzau ihr letztes Saisonspiel gegen Absteiger 1. FC Quickborn 2:0 (2:0) gewannen.

Vielmehr waren die Barmstedter die Mannschaft mit den zweitwenigsten Niederlagen und mit der zweitbesten Abwehr. Meister VfL Pinneberg II fügten sie zwei Niederlagen zu. Dass es trotzdem "nur" zum dritten Rang reichte, störte Behnemann nicht, schließlich legten die Barmstedter die beste Saison seit 1994/95 (Landesliga) hin: "Die eine oder andere Punkteeinbuße musste nicht sein. Aber es war eine geile Saison auf Schlagdistanz zu den Spitzenteams."

Weniger Zufriedenheit herrscht beim SC Egenbüttel, der sich weit mehr als den neunten Rang erhofft hatte. Das 5:0 (2:0) über den Rissener SV reichte nicht, um sich in der Tabelle noch zu verbessern. Gelegentlichen personellen Engpässen wie in der zurückliegenden Spielzeit beugt Trainer Marc Zippel nun mit Aktivitäten vor. Sechster Neuzugang ist Stürmer Tobias Brandt (TSV Uetersen II).

Der SV Rugenbergen II spielte mit Interimscoach Oliver Mertins eine famose Rückrunde. Das 6:1 (4:0) gegen den TSV Sparrieshoop, der sich nach zwei Jahren von Trainer Mario Steinhauer trennt, bedeutet Rang vier.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen