zur Navigation springen
Lokaler Sport

12. Dezember 2017 | 15:43 Uhr

Appen ist angekommen

vom

shz.de von
erstellt am 13.Aug.2013 | 01:14 Uhr

Appen | Die Fußballer des TuS Appen sind angekommen in der Kreisliga. Beim 5:2 (1:2) gegen den SV Hörnerkirchen kämpfte der Aufsteiger wie verrückt darum, nicht schon nach zwei Spieltagen in der Staffel 8 mit dem Rücken zur Wand zu stehen. Aus dem 1:2 zur Pause wurde noch ein deutlicher Sieg. "Dank toller Moral", jubelte Trainer Norbert Möller.

Maik Poll freut sich auf 35 Grad Celsius und mehr, die ihn in seinem bevorstehenden Griechenland-Urlaub erwarten. "Die Hitze macht mir nichts aus", versichert der Trainer des TuS Hemdingen-Bilsen. Seine Kicker bekamen schon beim 0:8 (0:2) an der Friedlandstraße von Union Tornesch die Hölle heiß gemacht. Strittig war zwar der Elfmeter, den der vierfache Torschütze Sebastian Rose zum 1:0 der Gastgeber verwandelte, Björn Beck hatte Ümit Sahbudak möglicherweise vor dem Strafraum zu Fall gebracht. "Danach haben die Tornescher allerdings gezeigt, dass sie in unserer Staffel eigentlich nichts verloren haben". räumte Poll ein.

Hitzig wurde es beim 2:3 (0:2) des Kummerfelder SV gegen den Heidgrabener SV. Christopher Klengel sah schon seine zweite Rote Karte diese Serie, als er einen Zuschauer barsch aufforderte, Ruhe zu geben: "Halts Maul." Der von seinem Team schwer enttäuschte KSV-Trainer Werner von Bastian musste sich wegen eines Kommentars hinter die Barriere begeben. Das 2:3 per Elfmeter nach einem Foul an Torben Hansen reichte nicht mehr zum Heim-Remis.

Tragischer Held des TSV Heist war Jannik Ossenbrüggen, der beim 2:0 auswärts über den SSV Rantzau II beide Treffer erzielte, dann aber wegen eines Revanchefouls die Rote Karte sah. TSV-Trainer Ingo Jopp bescheinigte seinen Schützlingen ein "Klassespiel".

Die Quickborner Nachbarschaftsrivalen blieben sich nichts schuldig. Der TuS Holstein gewann gegen Gencler Birligi ebenso sicher 3:0 (1:0) wie der 1. FC Quickborn beim TV Haseldorf. In einem sehenswerten Kampfspiel trennte sich Aufsteiger TuS Borstel 2:2 (1:1) vom TSV Seestermüher Marsch. Auch das 1:1 (0:0) des TSV Uetersen II bei der SV Lieth II entsprach den gezeigten Leistungen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen