Alligators schließen mit Schützenfest ab

Avatar_shz von
01. Oktober 2009, 11:33 Uhr

Elmshorn | Als bereits zum Regionalliga-Meister gekürtes Team haben es die Baseballer der Elmshorn Alligators im letzten Saisonspiel noch mal krachen zu lassen: 17:0 bei den Hamburg Marines. Die erste, wesentlich spannendere Partie des Tages hatten die Elmshorner allerdings überraschend 6:7 abgegeben. "Im ersten Spiel wollten die Marines den Sieg einfach mehr und haben verdient gewonnen. Es ist immer etwas Besonderes gegen den Meister zu gewinnen. Dies setzt ungeahnte Kräfte frei", so Alligators-Vorstand Jörn Polzin. Diese reichten bei den Hamburgern aber auch nicht für mehr als dieses erste Spiel. In der zweiten Partie brannte die Elmshorner Offense ein wahres Feuerwerk ab. 13 Hits und 17 Punkte für die Echsen notierten die Statistiker. Die beste Bilanz am Schlag hatte Christoph Kegel mit vier Hits in fünf Versuchen. Die Feldverteidigung hatte wenig zu tun. Pitcher Frank Röpke schickte jeden zweiten Hamburger Schlagmann per Strike-out zurück auf die Bank.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen