3:2 gegen Wedel im Pokal: Blau-Weiß 96 macht es spannend

<foto>kbs picture</foto>
kbs picture

shz.de von
15. August 2013, 01:14 Uhr

Schenefeld | Sie sahen schon wie der sichere Sieger aus, dann wurde es aber noch einmal knapp. 2:0 hatten die Landesliga-Fußballer von Blau-Weiß 96 Schenefeld im Oddset-Pokalduell mit dem Ligakonkurrenten Wedeler TSV bereits geführt, ehe die Gäste noch einmal zurück in die Partie fanden. Die Schenefelder Führung durch Aydin Sahin (30.) und Marc Eggerstedt (44., Schuss aus 25 Metern in den Winkel) glichen die Wedeler aus. Es entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe, doch Schenefeld riss sich noch einmal zusammen und schlug ein drittes Mal zu. Thies Raschke (Foto, . v. l.) markierte das Tor des Tages zum 3:2-Endstand nach Vorarbeit von Eico Westphal (83.) - Einzug in die vierte Pokalrunde. "In der zweiten Halbzeit hat Wedel richtig Dampf gemacht. Wir haben aber gut reagiert und sind nach dem 2:2 nicht eingeknickt", so BW-Sportchef Andreas Wilken.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen