Sponsoren im Fussball : Kuriose Trikotwerbung: Schnaps, Porno und laufende Biergläser

So mancher Brustschmuck auf Fußball-Trikots hat in der Vergangenheit Aufsehen erregt. Wir haben einige zusammengestellt.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

shz.de von
20. Juli 2018, 20:03 Uhr

1973 fing die Geschichte der Trikotsponsoren im deutschen Fußball an. Damals tauschten die „Revolutionäre“ von Eintracht Braunschweig ihr Vereinstier, den Löwen, gegen den Hirsch des Likörunternehmens Jäg...

7139 nigf ied hehGsceitc erd teinrkopossornT im hetnesdcu Flblauß an. asDmal scuetnath die „oio“lervunäteR vno hrcEtntai neauscrBhgiw hir nseiri,Vteer edn nLweö, engge nde sirhHc sed enneörismkLnrehtu ämr.eirgJtsee asW orv 54 aJnher ltihecnieg onhc udnbaknre ,war tsi mi blalFuß eueth – geal bo mi -forPi erdo erchatemruieAb – gnga nud äbeg: enenthremUn zblheena ürf,ad um eid srtBu erd blruFelaß uz hkcnmsü.ec

abieD sti se im feLua dre hJnrthzeae rmeim wrdeei uz onuisrek nud unemisttetnr neasharttecfrnP eg.nemmko mVo itphlnesoic eSttmnate eürb y-elieerlsHtkhesWr sbi hin zmu ra-PlonrotoP – ied tdirabeneB der fiWzeheütcrr-geSb ist grßo. Zulttez retereg edr ueen orpnSso der eaßrlFbnauFlu- onv tnsHleio iKel rmAesuiktkf.eam ieD „ositlHen e“onmW, ide eid ugrfsüneehiVnr rov kzeumr ncho afu nncshöue Art dun ieseW senrleodw lowte,l rwnebe fua rreih sBtru nrauegceetsh rfü ein Unemnteerh,n ads flAbal esg.otrtn

npeo snSor

zur Startseite