zur Navigation springen

Handball : Keine Pause: Flensburg-Handewitt und THW auch an Ostern gefordert

vom

Osterferien gibt es nicht für Schleswig-Holsteins Handballspitzenclubs. Flensburg-Handewitt spielt am Sonntag mit Trainer-Jubilar Vranjes in der Champions League gegen Montpellier. shz.de berichtet live.

Kiel/Flensburg | Schleswig-Holsteins vielbeschäftigte Handballtopclubs SG Flensburg-Handewitt und THW Kiel sind auch am Ostersonntag in Aktion - die SG in der Königsklasse, der THW im Bundesliga-Alltag.

Die Flensburger empfangen in der Flens-Arena (17 Uhr, hier geht's zum Liveticker) den französischen Vizemeister Montpellier HB zum Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League. Aus dem 28:27-Hinspielsieg nehmen sie einen knappen Vorsprung mit in die Partie. SG-Rekordtrainer Ljubomir Vranjes feiert ein Jubiläum: Er sitzt zum 300. Mal auf der Trainerbank des Champions-League-Siegers von 2014.

Bereits zwei Stunden zuvor sind die Kieler in der Bundesliga (15 Uhr, hier geht's zum Liveticker) in ihrem Gastspiel gegen die TSV Hannnover-Burgdorf gefordert. Die Niedersachsen sind für ihr Spiel des Jahres gegen den deutschen Rekordmeister extra aus der heimischen Swiss-Life-Halle in die Tui Arena auf dem ehemaligen Expo-Gelände umgezogen. Die Halle ist mit rund 10.000 Zuschauern ausverkauft.

„Hannover ist eine sehr heimstarke Mannschaft“, warnte THW-Trainer Alfred Gislason. „Wir haben in der Bundesliga nur noch Endspiele“, betonte Europameister Rune Dahmke. Die „Zebras“ sind zurzeit Ligadritter mit 38:6 Punkten, haben aber zwei Partien weniger absolviert als Flensburg (40:8) und die Löwen (42:6). Sie hatten sich schon am Mittwoch mit einer Aufholjagd gegen Ungarns Vizemeister Pick Szeged unter die letzten Acht in der Königsklasse gekämpft. „Wir freuen uns über den Viertelfinal-Einzug, verlieren aber nicht unsere weiteren Ziele aus den Augen“, sagte Keeper Niklas Landin - und forderte: „Jetzt müssen zwei Punkte in Hannover her!“ Bei Hannover fallen die verletzten Europameister Kai Häfner und Erik Schmidt aus.

zur Startseite

von
erstellt am 27.Mär.2016 | 12:36 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen