zur Navigation springen

Handball : Keine Pause: Flensburg-Handewitt und THW auch an Ostern gefordert

vom

Osterferien gibt es nicht für Schleswig-Holsteins Handballspitzenclubs. Flensburg-Handewitt spielt am Sonntag mit Trainer-Jubilar Vranjes in der Champions League gegen Montpellier. shz.de berichtet live.

shz.de von
erstellt am 27.Mär.2016 | 12:36 Uhr

Kiel/Flensburg | Schleswig-Holsteins vielbeschäftigte Handballtopclubs SG Flensburg-Handewitt und THW Kiel sind auch am Ostersonntag in Aktion - die SG in der Königsklasse, der THW im Bundesliga-Alltag.

Die Flensburger empfangen in der Flens-Arena (17 Uhr, hier geht's zum Liveticker) den französischen Vizemeister Montpellier HB zum Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League. Aus dem 28:27-Hinspielsieg nehmen sie einen knappen Vorsprung mit in die Partie. SG-Rekordtrainer Ljubomir Vranjes feiert ein Jubiläum: Er sitzt zum 300. Mal auf der Trainerbank des Champions-League-Siegers von 2014.

Bereits zwei Stunden zuvor sind die Kieler in der Bundesliga (15 Uhr, hier geht's zum Liveticker) in ihrem Gastspiel gegen die TSV Hannnover-Burgdorf gefordert. Die Niedersachsen sind für ihr Spiel des Jahres gegen den deutschen Rekordmeister extra aus der heimischen Swiss-Life-Halle in die Tui Arena auf dem ehemaligen Expo-Gelände umgezogen. Die Halle ist mit rund 10.000 Zuschauern ausverkauft.

„Hannover ist eine sehr heimstarke Mannschaft“, warnte THW-Trainer Alfred Gislason. „Wir haben in der Bundesliga nur noch Endspiele“, betonte Europameister Rune Dahmke. Die „Zebras“ sind zurzeit Ligadritter mit 38:6 Punkten, haben aber zwei Partien weniger absolviert als Flensburg (40:8) und die Löwen (42:6). Sie hatten sich schon am Mittwoch mit einer Aufholjagd gegen Ungarns Vizemeister Pick Szeged unter die letzten Acht in der Königsklasse gekämpft. „Wir freuen uns über den Viertelfinal-Einzug, verlieren aber nicht unsere weiteren Ziele aus den Augen“, sagte Keeper Niklas Landin - und forderte: „Jetzt müssen zwei Punkte in Hannover her!“ Bei Hannover fallen die verletzten Europameister Kai Häfner und Erik Schmidt aus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen