Vier-Länder-Turnier : Zweite Niederlage für deutsche Handballerinnen

Bundestrainer Henk Groener.
Bundestrainer Henk Groener.

Deutschlands Handballerinnen bleiben in der EM-Vorbereitung weiter sieglos. Die DHB-Auswahl verlor auch ihr zweites Spiel beim Vier-Länder-Turnier in Alicante gegen Gastgeber Spanien mit 20:22 (11:11).

shz.de von
24. November 2018, 22:50 Uhr

Beste deutsche Werferin war Linksaußen Franziska Müller mit fünf Toren. Bundestrainer Henk Groener veränderte seine Startformation gegenüber der Auftaktniederlage gegen Brasilien (19:20) auf mehreren Positionen. Im Tor stand Dinah Eckerle, die am Vortag wegen eines grippalen Infekts gefehlt hatte, im Rückraum begannen die im ersten Turnierspiel geschonten Emily Bölk und Alicia Stolle.

Zwar erwischten die Spanierinnen den besseren Start, doch die DHB-Auswahl ließ sich nicht abschütteln. Allerdings zeigte die deutsche Mannschaft erneut Schwächen im Abschluss und vergab in der ersten Hälfte unter anderem zwei Siebenmeter, sonst wäre mehr als das Halbzeit-Remis drin gewesen.

Nach dem Wechsel baute die deutsche Mannschaft in der Offensive weiter ab, so dass Spanien auf vier Tore davon zog (18:14/45.). Diesem Rückstand rannte die DHB-Auswahl bis zum Ende vergeblich hinterher.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert