zur Navigation springen

Handball-Bundesliga : Uwe Schwenker will nicht zum HSV

vom

Dem amtierenden Champions-League-Sieger HSV Hamburg ist es nicht gelungen, Uwe Schwenker als Geschäftsführer zu verpflichten. Der Ex-Manager des THW Kiel erteilte dem von der Insolvenz bedrohten Handball-Bundesligisten eine Absage.

shz.de von
erstellt am 24.Feb.2014 | 15:25 Uhr

Hamburg | Der ehemalige THW-Kiel-Manager Uwe Schwenker will nicht als Geschäftsführer des Champions-League-Gewinners HSV Hamburg arbeiten. „Wir hatten mehrere Gespräche, und er hat mir ein konkretes Angebot gemacht“, berichtete Schwenker dem NDR über Verhandlungen mit dem HSV-Präsidenten Andreas Rudolph: „Vor einer Woche habe ich das dann aus verschiedenen Gründen abgelehnt.“ Schwenker hätte bei den HSV-Handballern die Nachfolge des entlassenen Christoph Wendt übernehmen sollen. Schwenker lässt sich allerdings noch ein Hintertürchen offen und erklärte: „Man sollte niemals nie sagen.“ Der ehemalige Nationalspieler war bis 2009 als Manager in Kiel tätig.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen