Viele verletzte Spieler : THW Kiel verpflichtet Blazenko Lackovic

Weinhold, Dissinger, Wiencek, Hansen - die Verletztenliste der Kieler ist lang. Doch die Zebras bekommen Verstärkung - von einem ehemaligen SG-Spieler.

shz.de von
05. Februar 2016, 14:23 Uhr

Kiel | Handball-Meister THW Kiel hat Rückraumspieler Blazenko Lackovic zurück in die Bundesliga geholt. Die Kieler reagierten damit auf die zahlreichen Verletzten im Team.

Lackovic kommt vom mazedonischen Topclub Vardar Skopje und ist für den THW sofort spielberechtigt. Der kroatische Nationalspieler hat einen Vertrag bis Juni 2017 unterschrieben, teilten die Kieler am Freitag mit.

<center><blockquote class="twitter-tweet" data-lang="de"><p lang="de" dir="ltr">05.02.2016: Verstärkung für den Rückraum: Blazenko Lackovic wechselt zum THW <a href="https://t.co/QCeFurAnh0">https://t.co/QCeFurAnh0</a></p>&mdash; THW Kiel (@thw_handball) <a href="https://twitter.com/thw_handball/status/695578940375748608">5. Februar 2016</a></blockquote>

<script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script></center>

Der 35-jährige Lackovic ist mit der Bundesliga vertraut. Zwischen 2004 und 2008 spielte der 1,97 Meter große Profi für die SG Flensburg-Handewitt und anschließend bis 2014 für den mittlerweile insolventen HSV Hamburg. In der Bundesliga bestritt er bislang 284 Spiele und erzielte 907 Tore. Mit der kroatischen Nationalmannschaft wurde er Weltmeister und Olympiasieger.

Beim THW Kiel sind die Personalsorgen momentan groß. Es fehlen vier langzeitverletzte Stammkräfte: Rückraumspieler Steffen Weinhold (Muskelriss), Kreisläufer Patrick Wiencek und René Toft Hansen (beide Kreuzbandriss) sowie Christian Dissinger (Muskelfaserriss).

Am Mittwoch beginnt für die Zebras nach der Europameisterschaft in Polen wieder der Bundesliga-Alltag. Kiel empfängt Gummersbach.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen