zur Navigation springen

Handball : THW Kiel: Steffen Weinhold droht das Saison-Aus

vom

Bei der Handball-EM verletzte sich der Kapitän der Nationalmannschaft. Es ist wohl mehr als ein Muskelbündelriss.

shz.de von
erstellt am 04.Feb.2016 | 17:30 Uhr

Kiel | Handball-Europameister Steffen Weinhold vom THW Kiel droht für den Rest der Saison auszufallen. „Wir zahlen jetzt die Zeche“, sagte THW-Geschäftsführer Thorsten Storm. Der zunächst bei Weinhold diagnostizierte Muskelbündelriss hat sich wohl als Muskelabriss im Adduktorenbereich erwiesen.

Eine Bestätigung vom Verein gab es am Donnerstag nicht. Der Nationalspieler hatte sich die Verletzung während der Europameisterschaft in Polen zugezogen. Bei einem Muskelbündelriss wäre der Linkshänder bei einem günstigen Heilungsverlauf nach sechs bis acht Wochen wieder einsatzfähig gewesen. Nun droht der Ausfall bis zum Ende der Serie Anfang Juni.

Der THW, der mit den Kreisläufern Patrick Wiencek und Rene Toft Hansen (beide Kreuzbandriss) sowie Christian Dissinger (Muskelfaserriss) weitere Ausfälle beklagt, reagierte bereits und verpflichtete den Esten Dener Jaanimaa aus der Konkursmasse des insolventen HSV Hamburg.

Am kommenden Mittwoch (19 Uhr) startet der Tabellen-Zweite gegen den VfL Gummersbach in die Bundesliga-Restrunde. Schon am 14. Februar steht das Schleswig-Holstein-Derby in der Champions League gegen die SG Flensburg-Handewitt auf dem Programm. shz.de berichtet im Liveticker.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen