zur Navigation springen

Handball Bundesliga : THW Kiel marschiert: Sieg auch gegen Göppingen

vom

Die Zebras setzen sich an der Spitze der Liga fest: Gegen den fünftplatzierten Göppingen gab es am Abend einen 28:21 Erfolg. Der Liveticker zum Nachlesen.

Kiel | Die Bundesliga-Handballer des THW Kiel haben einen weiteren Schritt in Richtung 20. deutsche Meisterschaft gemacht. Der Rekordmeister, Titelverteidiger und Tabellenführer gewann am Mittwoch sein Heimspiel gegen Frisch Auf Göppingen mit 28:21 (14:13). Bester Werfer der „Zebras“ war Marko Vujin (7). Für die Schwaben war Tim Kneule vier Mal erfolgreich.

In der mit 10.285 Zuschauern ausverkauften Sparkassen-Arena hielt Göppingen bis zum 17:18 (42.) ordentlich mit. Danach zogen die Kieler das Tempo an und feierten am Ende einen völlig ungefährdeten Erfolg. Den Schlusspunkte setzte der 22 Jahre alte Rune Dahmke mit einem verwandelten Siebenmeter.

THW Kiel: Palicka, Sonne-Hansen, Ege - Duvnjak (3), Lundström (n.e.), Toft-Hansen (3), Sprenger (n.e.), Weinhold (4), Wiencek, Ekberg (2), Lauge, Canellas (1), Dahmke (5/1), Palmarsson (1), Jicha (2), Vujin (7).

Göppingen: Prost, Marinovic - Kneule (4), Kraus (3), Schiller (2), Sesum (2), Oprea, Späth (3), Schöne (3), Beljamski (1), Halen (2), Schoch (1).

Schiedsrichter: Schulze/Tönnies

Siebenmeter: 5:2. – Zeitstrafen: 4:2

Der HSV Hamburg hat sich derweil im Kampf um den fünften Platz, der in der kommenden Saison zur Teilnahme am EHF-Pokal berechtigt, zurückgemeldet. Die Hanseaten feierten einen glücklichen 28:25 (14:9)-Sieg über GWD Minden, das auf einen Abstiegsplatz abrutsche. Beste Werfer waren der Hamburger Kentin Mahé (7/4) sowie Aljoscha Schmidt und Aleksandar Svitlica (je fünf) für Minden.

zur Startseite

von
erstellt am 22.Apr.2015 | 21:44 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen