zur Navigation springen

Handball-Champions-League : THW Kiel hofft in Barcelona auf Halbfinale

vom

Mit dünnem Polster reisen die Kieler nach Barcelona. Doch Gislason ist zuversichtlich.

Barcelona | Der deutsche Handball-Rekordmeister THW Kiel strebt am Samstag die Qualifikation für das Final-Four-Turnier in Köln an. Die Mannschaft von Trainer Alfred Gislason muss im Viertelfinal-Rückspiel beim FC Barcelona den Zwei-Tore-Vorsprung vom 28:26-Erfolg in Kiel verteidigen. In der vergangenen Saison reichte den „Zebras“ im Duell mit den Katalanen eine 30:33-Niederlage im Palau Blaugrana, da sie das Hinspiel 29:24 gewonnen hatten.

Im 25. Duell der beiden Top-Teams ist der Vorsprung deutlich kleiner. Doch Gislason ist zuversichtlich für die herausfordernde Begegnung, die um 18.30 Uhr angepfiffen wird: „Wenn wir es schaffen, die Partie bis Mitte der zweiten Halbzeit ausgeglichen zu gestalten, wird der Druck auf Barcelona noch mehr wachsen. Das ist unsere Chance.“

Das Finalturnier am 3. und 4. Juni in Köln ist auch das Ziel von Torhüter Niklas Landin. „Dafür werden wir alles geben, was wir haben“, sagte der dänische Schlussmann der Kieler. Deren Nordrivale SG Flensburg-Handewitt war auf dem anvisierten Weg zum Finalturnier klar gescheitert. Die Flensburger bezogen im Viertelfinale zwei Niederlagen gegen Vardar Skopje und sind in Köln deshalb nicht dabei.

Ab 18.30 Uhr gibt es das Spiel im Liveticker auf shz.de.

zur Startseite

von
erstellt am 29.Apr.2017 | 10:26 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen