zur Navigation springen

Handball-Champions-League : THW Kiel gewinnt knapp gegen dänischen Meister Aalborg Handbold

vom
Aus der Onlineredaktion

Der Abend gegen Aalborg wird für die Zebras zum Handball-Krimi. Am Ende gewinnt Kiel mit 27:26.

shz.de von
erstellt am 08.10.2016 | 19:00 Uhr

Kiel | Die Handballer des THW Kiel haben am dritten Spieltag der Champions League den ersten Sieg gefeiert. Der deutsche Rekordmeister erarbeitete sich am Mittwoch vor heimischem Publikum einen schwer erkämpften 27:26 (13:12)-Erfolg gegen den dänischen Titelträger Aalborg HB. Bester Kieler Werfer war Miha Zarabec mit fünf Toren. Für die Dänen war Patrick Wiesmach sieben Mal erfolgreich.

Der THW begann engagiert und mit großem Tempo, konnte die Dänen aber nicht distanzieren. Auch der Treffer von Lukas Nilsson zum 9:7 (21.) in das leere Aalborger Tor gab nicht die nötige Sicherheit. Verlassen konnten sich die Kieler dafür auf die Paraden von Nationaltorhüter Andreas Wolff, der immer wieder die Würfe der Skandinavier entschärfte.

Ab der 41. Minute setzte THW-Trainer Alfred Gislason auf mehr spielerische Akzente: Er brachte Steffen Weinhold für Marko Vujin in die Partie. Das Spiel war aber bis in die Schlussphase spannend. Ein Ballverlust von Zarabec kurz vor dem Abpfiff blieb zum Glück für die Kieler ohne Folgen.

Die Zebras haben nun drei Tage lang Zeit zum Verschnaufen. Schon am Sonntag steht dann das Bundesliga-Duell mit dem aktuellen Meister Rhein-Neckar Löwen an. Mit einem Erfolg über die Mannheimer könnten die Kieler in der Tabelle einiges an Boden gut machen.

Der Spielverlauf im Liveticker

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen