zur Navigation springen

Handball-Champions-League : THW Kiel gewinnt 32:27 gegen Istanbul

vom
Aus der Onlineredaktion

Gegen den Letzten der Gruppe A feiern die Zebras einen ungefährdeten Sieg. Der Liveticker zum Nachlesen.

shz.de von
erstellt am 24.Feb.2016 | 20:01 Uhr

Kiel | Die Handballer des THW Kiel haben den vierten Platz in der Hauptrundengruppe A der Champions League gesichert. Nach dem 32:27 (17:14)-Sieg am Mittwoch bei Besiktas Istanbul ist den „Zebras“ diese Platzierung nicht mehr zu nehmen. Der dritte Rang ist für die Kieler auch mit einem Sieg im letzten Spiel am kommenden Donnerstag gegen Croatia Zagreb nicht mehr zu erreichen. Beste Werfer in Istanbul waren Marko Vujin (6/2) für den THW sowie Darko Djukic (9/3) für den türkischen Meister.

Die frühe 3:0-Führung (2. Minute) nutzte THW-Trainer Alfred Gislason und brachte schon früh den Nachwuchsspieler Alexander Williams (19), um Spielmacher Domagoj Duvnjak zu entlasten. Dem Spielfluss des Rekordmeisters tat diese Maßnahme allerdings nicht gut. Auch im weiteren Verlauf blieben die Norddeutschen nicht fehlerfrei, doch am ungefährdeten Sieg änderte das nichts. Beim 26:19 (47.) durch Dominik Klein war die Entscheidung gefallen.

Enttäuschend war der Besuch im 15.000 Personen fassenden Sinan Erdem Spor Salonu. „Wenn hier 100 Zuschauer sind, habe ich gut gezählt“, sagte THW-Geschäftsführer Thorsten Storm der Deutschen Presse-Agentur. Im Achtelfinale, das Mitte März gespielt wird, treffen die „Zebras“ jetzt auf den Fünften der Parallelgruppe B. Derzeit belegt der mazedonische Club Vardar Skopje diese Position.

Der Liveticker zum Nachlesen:

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen