zur Navigation springen

Handball-Bundesliga : SG Flensburg-Handewitt: Klarer Auswärtssieg in Bietigheim

vom

Auswärtsspiel gegen den Tabellenletzten: Die Flensburger holten sich in Baden-Württemberg zwei wichtige Punkte.

Die Bundesliga-Handballer der SG Flensburg-Handewitt haben ihren fünften Saisonsieg erzielt. Beim Tabellenschlusslicht SG BBM Bietigheim setzte sich die Mannschaft von Trainer Ljubomir Vranjes am Samstag mit 38:30 (21:13) durch. Beste Schützen in einer temporeichen Partie waren Holger Glandorf (9) für Flensburg sowie Christian Schäfer (12) für Bietigheim. Die Norddeutschen sorgten schnell für klare Verhältnisse. Lediglich bis zum 5:5 (6.) hielten die Gastgeber die Partie einigermaßen offen.

Dann erspielten Lars Kaufmann und Glandorf mit je zwei Treffern für einen Vier-Tore-Vorsprung (9:5/9.). Der gastgebende Aufsteiger hatte es vor allem den Paraden seines Torwarts Mihailo Radovanovic zu verdanken, dass es bis zur 21. Minute dauerte, ehe Anders Eggert mit einem verwandelten Siebenmeter die Führung erstmals auf zehn Treffer (17:7) ausbaute. Nach dem Seitenwechsel verpasste es die SG durch zahlreiche Eigenfehler, einen noch höheren Erfolg einzufahren.

Am kommenden Donnerstag geht es für den Titelverteidiger in der Champions League weiter. Bei Besiktas Istanbul, das erstmals in der europäischen Königsklasse an den Start geht, wollen die Flensburger den dritten Sieg in Serie feiern.

Der Ticker vom Spiel zum Nachlesen:

zur Startseite

von
erstellt am 05.09.2014 | 09:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen