zur Navigation springen

Handball-Bundesliga : Meister THW Kiel gewinnt in Emsdetten

vom

Meister gegen Aufsteiger: Diese Partie in der Handball-Bundesliga entschied der THW Kiel in Emsdetten klar für sich. Bereits zur Pause war das Spiel praktisch entschieden.

shz.de von
erstellt am 31.Aug.2013 | 21:07 Uhr

Emsdetten | Handball-Meister THW Kiel hat auch das zweite Bundesligaspiel der Saison gewonnen. Das Team von Trainer Alfred Gislason siegte am Samstagabend beim Aufsteiger TV Emsdetten mit 40:25 (18:12). Marko Vujin (9) und Filip Jicha (7) erzielten vor 2300 Zuschauern in der ausverkauften Emshalle die meisten Tore für den deutschen Rekordmeister, der zum Auftakt eine Woche zuvor den Bergischen HC mit 34:24 bezwungen hatte. Janko Bozovic (6) und Steffen Lokkebo (5) trafen für die Hausherren am häufigsten.

Die vor der Saison neu formierten Kieler waren den Gastgebern bei deren Heimdebüt von der ersten Minute an überlegen und lagen nach neun Minuten bereits mit 7:4 in Führung. Auch eine Auszeit des ersatzgeschwächten Aufsteigers änderte an der Dominanz des haushohen Favoriten nicht wirklich etwas.

Bereits zur Pause war die Partie auch dank des starken THW-Keepers Andreas Palicka praktisch entschieden. Danach ließen die Norddeutschen aber nicht nach und zeigten dem Bundesliga-Debütanten die Grenzen deutlich auf.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen