THW Kiel gegen HSV Hamburg : "Zebras" gewinnen Handball-Krimi an der Förde

Der Kieler Filip Jicha (r) setzte sich gegen den Hamburger Matthias Flohr durch. Foto: dpa
Der Kieler Filip Jicha (r) setzte sich gegen den Hamburger Matthias Flohr durch. Foto: dpa

Was für ein Handball-Krimi! Das Nord-Derby THW Kiel gegen HSV Hamburg blieb bis zum Schluss spannend. Am Ende setzten sich die "Zebras" durch mit 30:27.

shz.de von
31. März 2013, 03:51 Uhr

Kiel | Die Handballer des THW Kiel haben einen wichtigen Erfolg auf dem Weg zum Gewinn der 18. deutschen Meisterschaft gefeiert. Im Spitzenspiel der Bundesliga bezwangen die Kieler am Sonnabend den HSV Hamburg mit 30:27 (13:11). Beste Werfer waren Filip Jicha (8) für Kiel sowie Domagoj Duvnjak (9) für Hamburg. In der Tabelle bleiben der THW mit 47:7 Punkten weiter vorn. Der HSV belegt mit 37:15 Zählern Rang fünf.

In der Sparkassen-Arena entwickelte sich schnell ein sehr intensives Spiel, in dem sich beide Mannschaften aber eklatante Abschlussschwächen und Ballverluste leisteten. Schon nach 16 Minuten erhielt HSV-Trainer Martin Schwalb eine Zeitstrafe, weil er sich zu sehr über eine Schiedsrichterentscheidung beklagt hatte.

Nach der Umstellung auf eine defensivere Abwehrformation zogen die Zebras von 7:7 (19.) auf 12:8 (25.) davon. Der HSV steckte sowohl diesen Rückstand als auch die Knieverletzung von Marcin Lijewski zunächst jedoch weg und hatte beim 18:18 (40.) wieder den Ausgleich geschafft. In der Endphase machte sich das Fehlen eines Linkshänders im Hamburger Rückraum aber entscheidend bemerkbar.

Ahlm will seine Karriere beenden

Bereits vor dem Spiel wurde bekannt, dass THW-Kapitän Marcus Ahlm nach dieser Saison seine Karriere beenden will. "Ich werde kein Handball mehr spielen, höchstens noch in einer Betriebssport-Liga, das will ich nicht ganz ausschließen", sagte der Schwede in einem Interview. Der 34-jährige Kreisläufer verlässt den Champions-League-Sieger nach zehn Jahren Richtung Heimat. "Meine Familie und ich gehen mit großer Wahrscheinlichkeit nach Malmö, dort habe ich einen Job in der Wirtschaft in Aussicht", sagte Ahlm.

Mit dem THW Kiel gewann er sieben deutsche Meisterschaften, dreimal die Champions League sowie fünfmal den DHB-Pokal. Ahlms Vertrag läuft zum Ende der Saison aus. Mit der schwedischen Nationalmannschaft war Ahlm 2002 Europameister.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen