Kieler Handballer : THW will sich von Gisli Kristjánsson trennen

shz+ Logo
Gisli Kristjansson steht wahrscheinlich vor einem Wechsel.

Gisli Kristjansson steht wahrscheinlich vor einem Wechsel.

Der junge Isländer soll sich wohl einen neuen Verein suchen. Es fehle die sportliche Perspektive.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
12. Januar 2020, 17:00 Uhr

Kiel | Der deutsche Handball-Rekordmeister THW Kiel will sich vom isländischen Rückraumspieler Gisli Kristjánsson trennen. Das berichten die „Kieler Nachrichten“ am Sonntag. Wie THW-Geschäftsführer Viktor Szila...

iKle | erD cutsdhee tndsRbla-mirdoekHearle HTW liKe lwli scih omv neshndscläii rRüsaukeirecpml Glsii Knjáotssnris .nentern asD trneeihbc edi Kril„ee eriNhctah“cn ma tgnaoS.n

eiW eürcsshWfhft-GerHTä trViko ygaiiSlz -KninlNeo iimel,ettt lsol hcsi der uegnj enräslId eeinn ennue ublC seuc.nh

sniKntsjosrá hat in iesred Snasoi ni zhne ieelnpS eizw eTor rfne.woge cNah eesnri ruilgfVpcehtn 8120 taeht erd eJ-i02ghrä rudn 41 taneMo neweg enier iepmenlrtiozk lrgSrzueectutlenhv tichn zur uVeggüfnr esaegtnnd. enSi eargrtV ultäf ietnehligc ncoh isb Sermom .2102

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen