Kieler Handballer : THW will sich von Gisli Kristjánsson trennen

shz+ Logo
Gisli Kristjansson steht wahrscheinlich vor einem Wechsel.

Gisli Kristjansson steht wahrscheinlich vor einem Wechsel.

Der junge Isländer soll sich wohl einen neuen Verein suchen. Es fehle die sportliche Perspektive.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
12. Januar 2020, 17:00 Uhr

Kiel | Der deutsche Handball-Rekordmeister THW Kiel will sich vom isländischen Rückraumspieler Gisli Kristjánsson trennen. Das berichten die „Kieler Nachrichten“ am Sonntag. Wie THW-Geschäftsführer Viktor Szila...

iKle | reD eethdcus dtbaadrnHl-rReeeksomil HTW ileK lwli ishc vom dnsisnäiehcl alipcürsreumRek isilG sKsásotjnnir rten.enn saD ihcnreetb eid il„eeKr ihrecNnah“tc ma no.Sgtna

Wei häs-GWTsrterühfHfce krViot yiglziaS l-nieNnoK tt,ietielm llso cshi dre neguj Iredlnsä enien unene lCbu ehscn.u

jstisKránnso tha ni reieds nsoiaS ni hzen eelpSin eiwz Tero fw.gneroe Nahc irnese upitrfhVclgen 1802 hatte red -0hi2äJegr ndru 41 eonaMt gnwee neier nieotizlrkepm rgeehelrnuzuvcttlS tncih zru fgVügruen tnegnade.s Sine egrVatr lätfu geteinichl noch isb Soremm 2201.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen