Champions League : THW Kiel trifft auf angezählten Topclub aus Frankreich

Im 27. Jahr Montpellier-Coach: Patrice Canayer.
Im 27. Jahr Montpellier-Coach: Patrice Canayer.

Der Deutsche Meister spielt am Donnerstag bei Montpellier HB um die nächsten Punkte in der Königsklasse.

Jannik_Schappert_8449.jpg von
29. September 2021, 17:20 Uhr

Kiel | Sieben Pflichtspiele, sieben Siege – für den THW Kiel läuft es in der neuen Saison rund. Donnerstagabend (20.45 Uhr/DAZN) strebt der Deutsche Handball-Meister Erfolg Nummer acht an, in der Champions League ist das Team von Trainer Filip Jicha bei Montpellier HB gefordert.

Weiterlesen: THW Kiel nach 30:20 in Erlangen wieder an der Tabellenspitze

Anders als der THW (4:0 Punkte) ist der französische Topclub bescheiden in die Königsklasse gestartet. Auf das Auftakt-Unentschieden gegen Szeged folgte eine Acht-Tore-Abreibung bei Vorjahresfinalist Aalborg. Auch in der nationalen Liga gab es bereits Punktverluste – allerdings war die Mannschaft von Patrice Canayer, der im 27. Jahr (!) Montpellier-Trainer ist, zuletzt stark ersatzgeschwächt. Gegen Kiel soll die personelle Lage wieder eine etwas bessere sein.

Weiterlesen: THW holt Torwart Tomas Mrkva als Quenstedt-Nachfolger

„Wir wissen, dass uns eine starke Mannschaft erwartet, gegen die wir eine Top-Leistung benötigen“, äußerte THW-Kapitän Domagoj Duvnjak Respekt gegenüber dem Champions-League-Sieger von 2018.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen