Handball-Bundesliga : THW Kiel gewinnt 32:24 gegen Bergischen HC

shz+ Logo
Nach dem Sieg im DHB-Pokalfinale bleiben die Kieler weiter im Aufwind.

Nach dem Sieg im DHB-Pokalfinale bleiben die Kieler weiter im Aufwind.

Die Zebras gewinnen deutlich gegen den HC und halten damit das Rennen um die Meisterschaft offen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
28. April 2019, 15:27 Uhr

Kiel | Die Handballer des THW Kiel haben im Titelkampf den Druck auf Bundesliga-Spitzenreiter SG Flensburg-Handewitt aufrecht erhalten. Die zweitplatzierten Kieler gewannen am Sonntag ihr Heimspiel gegen den Ber...

liKe | iDe dlrHnaeabl sde WHT lKei behna im etlfaTipmk ned rukDc uaf eeelutgei-ipBtasdnnizrrS GS reeFud-sgwtbnaHlnti ehfcrtau r.atelenh eiD pnweirteettzazil liKere ewegnnna am oangtSn hri eimiesHlp negeg dne sheBenigcr HC 2342: 1)(117: dun hneba tenwihier iver nikenptsuMu kütdsRacn afu die nurFeb,rlseg eid säpter ma cahaigtNmt bei rscFhi Afu ögnnpeGpi lpe.nies teBers efe-WrWrTH rwa ilaNok klyBi itm znhe oren.T ürF ned HBC awr fyefJer uBmorhoowe eivamrl forrc.eglihe

lnree:Weesti mI :kreivetLic SG tesnwnFHirbu-dteagl eggen rschFi fuA pigöepnGn

aEaeemddbds te Twe

ieD ielKre fünreth esllnhc imt 40: ,).7( ohdc der rBescgeih CH ießl cish thinc et.niemntgu erD läsIerdn roArn ohTr snonGsranu eleietzr in der .22 tinueM asd 1010: ürf ned gesi.rAufte

eTaWiTnrr-H rAlfed oslnsaGi grreiaeet dun trodeeerb end inenhcdäs toraretetlreswWtmi Nkalsi nndaiL ürf edn eshcuedtn opretnlNaieeak esdarnA ofWfl seciznwh edi toefsnP. Lidann ezegti in rde eneltzt tcah eMtinnu dre nretes bzHailet csesh ,aendaPr Kiel ngig tim enire rs-üF-nhcugTrheeSo ni ide uPesa.

haNc emd iecehwseleSnt eürnerkvzt dei wetineirh mguit iafneelpudnse stGäe fua :4117 4.3() dun :1185 (.3)5. uZ mrhe heercti es üfr die ntMhfasanc nvo rnriTae eibtnasaS Hneiz aber c.hitn euSävonr ptlsue red smoRereekditr sua leiK snei Prmormag ab nud kam gethdurnfeä uz eensmi 25. Siaeinssog.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen