Olympisches Handball-Turnier : Steffen Weinhold bleibt im Dauereinsatz: Nach dem Titel kommt Tokio

Jannik_Schappert_8449.jpg von 08. Juli 2021, 17:03 Uhr

shz+ Logo
Schon wieder in Aktion: Steffen Weinhold (re.) im Zweikampf mit Finn Lemke.
Schon wieder in Aktion: Steffen Weinhold (re.) im Zweikampf mit Finn Lemke.

Der Profi des THW Kiel ist bei Olympia einer der Führungsspieler im DHB-Team.

Kiel/Herzogenaurach | Das dramatische Saisonfinale in der Handball-Bundesliga liegt keine zwei Wochen zurück, der Urlaub fiel mit wenigen Tagen extrem kurz aus, schon muss Steffen Weinhold wieder funktionieren – diesmal in seiner Rolle als Nationalspieler. „Es ist keine Frage, dass man körperlich nicht im besten Zustand ist. Wichtig ist, im Kopf die Energie zu finden“, sag...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen