Handball-Bundesliga : Skandal bei der ARD: Werbung statt Schlussszene

Fast eine Minute vor Schluss schaltet der Fernsehsender beim Spiel THW Kiel gegen Magdeburg in die Werbung – ohne Erklärung.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

23-1929586_23-96297150_1521545276.JPG von
07. September 2019, 08:24 Uhr

Kiel/Magdeburg | Kaum zu glauben, aber wahr: Im Bundesliga-Handball-Spitzenspiel zwischen Magdeburg und dem THW Kiel ist nicht einmal mehr eine Minute zu spielen. Magdeburg führt 32:30, der THW erhält einen Siebenmeter zu...

lgga/euriebMKd | Kaum zu ,anelbug aerb rhaw: mI aeiBnlsguz-dnSt-dpilaanlsiHlbpee encwsihz gdaebMurg udn dme HTW ielK its tcnih lmniea ehrm eein nuetiM zu se.lipen dugrbgeMa rhtfü ,:2330 der WHT htärel nieen etSniebmere rzsgo.chnpeeu npuannSg r.pu eiD ADR bätürertg lvie, lwli na edm subBngßiel-Fdulaal eeirfn nocedheenW otuQe imt Hbaalnld n.mhcae

t:eirWseeeln THW elKi rsektsai reest graneeseSdolinai ni rMbgdaueg

dnU htscltae csih beim Hdlnbaal sau dun tringb nrbWgu.e 40 nnudSeke rov med cflsffSsi.hpu Oneh niee Eu.lärnkgr chNa edr ernbWug tmkom ied uch.sgsaeTa inKe rWot ebür nsdeei .sxaaFpu Ein aSkldan im nvo eeGrhnbü ieetrnnfznai deren.S rgÜsbni:e eDr WHT eorrlv tim 3:2.31

rSeätp dtcunhltisege chis ied ARD iva wrtiteT ürf edi an,nPe die dne mUunt rlevei euchaZsur v.frrreoehi eeLib„ -HnblaaFl!adns irW etinbt fgrihatuci um uncndhsgtui,lEg sdas nnudeSke vro mde ndEe sed darntihmesac iSisLevepl- ardugMbge - leiK orfeanbf nagufrdu eccsnhrtihe bloerePm in ied Wrguenb tlgstcheea u.dwre iWr ainenralesy tedrzei edn e,F“rehl ßehi se in eienm eetTw erd .Shsocrutap hucA eid ntlzete ezwi tnMieun unwerd ahicehgenr:tc

sdaa sdas

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen