Handball-Bundesliga : 32:23 – Rekord-Champion THW Kiel stürzt Tabellenführer Hannover

shz+ Logo
Kiels Torwart Niklas Landin (l) pariert einen Strafwurf gegen Hannovers Timo Kastening.

Kiels Torwart Niklas Landin (l) pariert einen Strafwurf gegen Hannovers Timo Kastening.

Die Zebras wurden ihrer Favoritenrolle gegen Hannover gerecht. Davon profitiert Erzrivale SG Flensburg-Handewitt.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
17. November 2019, 15:17 Uhr

Kiel | Der THW Kiel hat das Topspiel in der Handball-Bundesliga gegen die TSV Hannover-Burgdorf klar mit 32:23 (17:12) gewonnen und die Niedersachsen von der Tabellenspitze gestürzt. Vom Kieler Erfolg profitiert...

ielK | rDe WHT eilK tha dsa ipeTlosp ni erd bnaaadudiH-nllseBlg eegng dei TVS nnfer-BdauovrorHg lkar mit 2323: ):121(7 gonwenne udn eid aedNhiesnecsr nvo dre szilebealtTepn szteü.tgr oVm Kerlie lfEgor eetiprirfto ziEearlvr GS ue-tanlsFgH,iwbdtren rde tmi 6:02 rläehnZ adkn der ereebssn rnfeoefTrdiz an dne ipekecnglhtun raoHnnnerneva ei.gozrvob

rDe ,HWT rde ziwe lipSee nregewi rvlsbotiae a,th fnietdeb shic itm :481 hlZernä in esanrueult.gLl roV 81205. uhcaZnresu war ma Sntonag aarlHd kdennRii itm enun roenT teebrs feerrW üfr edi elrei,K ibe eednn wrtarTo sakliN annidL imt nreie altnWkelislgssutee gareahus.rte

rDe Litrcveeik umz ch:lnasNee

TWH ilKe - aHnreo vn

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen