Handball Champions League : THW Kiel mit 31:31 gegen Telekom Veszprem

Avatar_shz von 28. Oktober 2020, 20:49 Uhr

shz+ Logo
THW-Trainer Filip Jicha ahnt Böses.

THW-Trainer Filip Jicha ahnt Böses.

Die Handballer des THW Kiel haben den vierten Sieg in der Gruppenphase der Champions League verpasst.

Kiel | egen Telekom Veszprem gab es am Mittwoch vor 1605 Zuschauern in der heimischen Arena ein 31:31 (18:20)-Unentschieden. Sander Sagosen erzielte neun Treffer für die Gastgeber, die als Vierter der Gruppe B jetzt 7:3 Punkte auf ihrem Konto haben. Die Ungarn, bei denen der ehemalige Berliner Petar Nenadic fünfmal erfolgreich war, übernahmen mit 9:1 Zählern ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen