Verlustreiches Jahr : THW Kiel macht kräftig Miese

Handball-Rekordmeister THW Kiel hat offenbar das Geschäftsjahr 2012/2013 mit einem Defizit von fast 443.000 Euro abgeschlossen.

shz.de von
04. Februar 2014, 11:55 Uhr

Kiel | Die berichtet der Radiosender NDR Info. Damit hat der Klassenprimus innerhalb der vergangenen drei Geschäftsjahre einen Verlust von mehr als einer Million Euro geschrieben. Die wirtschaftliche Lage sei auch ein Grund gewesen, dass sich der Meister und Pokalsieger vor der Saison von seinen Top-Verdienern Thierry Omeyer, Daniel Narcisse, Marcus Ahlm und Momir Ilic getrennt habe, heißt es. NDR Info liegt nach eigenen Angaben die Geschäftsbilanz vor. Vom THW war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen