zur Navigation springen

Handball-Champions-League : THW Kiel gewinnt gegen Kadetten Schaffhausen

vom

Die Zebras landen vorübergehend auf Platz 4 der Tabelle. Bester Werfer war Niklas Ekberg.

shz.de von
erstellt am 11.Feb.2017 | 19:17 Uhr

Die Handballer des THW Kiel haben den fünften Sieg in der Gruppenphase der Champions League geschafft. Beim Schweizer Titelträger Kadetten Schaffhausen setzte sich der deutsche Rekordmeister am Samstag mit 30:25 (13:13) durch und verbesserte sich vorübergehend auf den vierten Platz in der Gruppe A. Beste Werfer vor 3500 Zuschauern waren der Kieler Niklas Ekberg mit sieben Treffern sowie Dimitrij Küttel, Gabor Csaszar und Luka Maros, die je fünf Tore für die Kadetten erzielten.

Nach einer ordentlichen Anfangsphase ließ bei den Norddeutschen die Konzentration nach. Erst im zweiten Spielabschnitt zogen die „Zebras“ etwas davon. Zwar stand die Abwehr weiterhin nicht sattelfest, doch im Angriff lief es deutlich besser. Spielmacher Domagoj Duvnjak sorgte für die entscheidenden Akzente. Beim 22:18 (47.) durch Marko Vujin war die Partie zugunsten der Kieler entschieden.

Der THW war ohne Torhüter Niklas Landin in die Schweiz gereist. Der dänische Olympiasieger hatte sich im Abschluss-Training das Endgelenk des linken Daumens ausgerenkt und zudem eine offene Wundverletzung zugezogen. Landin wurde noch am Donnerstag operiert und fällt mindestens zwei Wochen lang aus.

Der Liveticker zum Nachlesen:

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen