zur Navigation springen

Handball : „Welttrainer“ Ljubomir Vranjes bleibt Flensburg treu

vom

Handball-Pokalsieger SG Flensburg-Handewitt setzt auf Kontinuität: Trainer Ljubomir Vranjes hat seinen Vertrag vorzeitig um drei Jahre bis 2020 verlängert.

Flensburg | Vor allem ein Name ist mit den Erfolgen der SG Flensburg-Handewitt in der jüngeren Vergangenheit verbunden. Ljubomir Vranjes trat im November 2010 als Trainer an und gewann den Europacup der Pokalsieger, den Supercup, die Champions League und den DHB-Pokal. Dazu führte er den Handball-Bundesligisten beständig zur Teilnahme an Europas  Königsklasse. Kein Wunder, dass die SG-Führung alles daran gesetzt hat, den zum „Welttrainer 2014“ gekürten Schweden auf lange Sicht zu binden. Am Samstag gab der Club die Verlängerung des Vertrags von Vranjes bis 2020 bekannt. Bislang war der 41-Jährige bis 2017 gebunden.

Vranjes galt schon zu Spielerzeiten als Genie. Mit nur 1,66 m Körpergröße behauptete er sich als Spielmacher im Sport der Hünen, bestritt 164 Länderspiele, wurde Weltmeister, Europameister und Olympiazweiter. Als brillanter Analytiker und kreativer Kopf stieg Vranjes auch als Trainer schnell zu den Größen seiner Zunft auf, was natürlich nicht verborgen blieb. Nach dem sensationellen Gewinn der Champions  League im vergangenen Jahr wurde er von Paris St. Germain heiß umworben.  Gerade als die SG  die Attacke der Franzosen mit einem  verbesserten Vertrag abgewehrt hatte, wurde Vranjes als deutscher Bundestrainer ins Gespräch gebracht. 

Nun sieht der ehrgeizige Schwede in Flensburg beste Perspektiven für langfristigen Erfolg. Die SG legte sich ins Zeug, verpflichtete zur neuen Saison in Rasmus Lauge, Henrik Toft Hansen, Kentin Mahé und Petar Djordjic bereits bewährte, aber noch entwicklungsfähige Spieler und stattete Vranjes so mit dem von ihm geforderten breiteren und deutlich konkurrenzfähigeren Kader aus.

Die Stimmen zur Vertragsverlängerung:

SG Beiratsvorsitzender Boy Meesenburg: „Dies  ist eine sportlich zukunftsweisende Entscheidung. Gemeinsam haben Beirat, Geschäftsführung und Trainer in guten und konstruktiven Gesprächen eine sehr gute Lösung erarbeitet. Nach der Verlängerung des Vertrages mit der Flens-Arena und der ebenfalls langfristigen Kaderplanung, haben wir nun mit der Trainerplanung den nächsten richtungsweisenden Schritt unternommen. Ljubomir Vranjes hat sich deutlich zur SG bekannt, was uns freut und stolz macht. Zusammen wollen wir den erfolgreich eingeschlagenen Weg nun fortsetzen.“

SG Geschäftsführer Dierk Schmäschke: „Als Geschäftsführer der SG Flensburg-Handewitt bin ich froh, dass wir mit dieser Vertragsverlängerung ein deutliches Zeichen für die Zukunft und die sportliche Weiterentwicklung unserer SG gesetzt haben. Die letzten Jahre haben gezeigt, dass Ljubomir Vranjes gut zur deutsch-skandinavischen Philosophie der SG passt und diese auch von Herzen lebt.“

SG Trainer Ljubomir Vranjes: „Meine Familie und ich fühlen uns hier bei der SG und in dieser Region sehr wohl. Die SG ist seit 2006 mit mehr als 450 Spielen eine Herzensangelegenheit für mich geworden. Ich habe eine enge und tiefe Bindung zu diesem Verein, zur Stadt, zur Region. Zusätzlich arbeite ich hier für einen der besten Vereine in Europa und möchte gemeinsam mit der SG und diesem Umfeld noch viel erreichen. Ich bin dem Verein dankbar, dass wir bereits zu dieser Saison eine gute personelle Grundlage zur Weiterentwicklung dieser Mannschaft gelegt haben. Ich freue mich auf weitere schöne und erfolgreiche gemeinsame Jahre mit der SG und den Fans.“

zur Startseite

von
erstellt am 12.Sep.2015 | 16:20 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen