zur Navigation springen

Handball-Bundesliga : SG Flensburg-Handewitt verliert knapp gegen Melsungen

vom

Nach der Vertragsverlängerung von Trainer Vranjes gelingt der SG am Samstagabend nur ein 32:33.

Die Handballer der SG Flensburg-Handewitt haben das Spitzenspiel in der Bundesliga gegen die MT Melsungen verloren und dabei die erste Saisonniederlage kassiert. Vor heimischem Publikum unterlagen die Norddeutschen am Samstag mit 32:33 (15:14).

Beste Werfer eines umkämpften Spiels waren Anders Eggert (8/5) für Flensburg sowie Marino Maric (9) für die weiterhin verlustpunktfreien Melsunger, die somit zumindest bis zum Sonntag die Tabellenführung übernahmen. Die Nordhessen setzten vor den 5817 Zuschauern in der Flens-Arena auf ihre massive Abwehr und ließen sich auch von einem Drei-Tore-Rückstand (19:22/38.) nicht aus dem Konzept bringen. In der 45. Minute lag die MT mit 26:23, in der 50. mit 29:26 vorn. Mit einem verwandelten Siebenmeter zum 33:31 brachte Momir Rnic Melsungen in der Schlussminuten endgültig auf die Siegerstraße.

Vor der Partie hatte SG-Trainer Ljubomir Vranjes seinen bis 2017 laufenden Vertrag vorzeitig um drei weitere Jahre bis 2020 verlängert. Der 41-Jährige war 2006 als Spieler aus Nordhorn nach Flensburg gekommen und hatte die Mannschaft als Coach 2014 zum Sieg in der Champions League und im vergangenen Jahr zum Gewinn des DHB-Pokals geführt.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Sep.2015 | 19:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen