SG Flensburg-Handewitt : Santiano kommen zum Barcelona-Spiel

Gegen Barcelona zu Gast in der Hölle Nord: Die Mitglieder von Santiano.
Gegen Barcelona zu Gast in der Hölle Nord: Die Mitglieder von Santiano.

Am Samstag spielt die SG Flensburg-Handewitt in der Championsleague gegen Barcelona. Zum Topspiel kommen die Seemänner von Santiano in die Flens-Arena.

shz.de von
11. November 2014, 08:30 Uhr

Flensburg | Um diesen „achten Mann“ beneiden unzählige Fans und Veranstalter die SG Flensburg-Handewitt: Zum Top-Spiel der Champions-League am Sonnabend gegen Barcelona wollen die bundesweit gefeierten Seemänner der Kultband „Santiano“ das Team von Ljubomir Vranjes unterstützen. Damit treffen die beiden wohl erfolgreichsten Aushängeschilder der Stadt aufeinander. Beide leben eine grenzenlose Leidenschaft, wenn sie vor ihr Publikum treten, passen also perfekt zusammen.

„Wir freuen uns auf einen entspannten Handballabend in der Heimat, drücken den Jungs die Daumen und trinken danach gerne ein Bier mit ihnen“, sagt Andreas Fahnert – das Band-Mitglied, aus dessen Feder auch die bis heute bei allen Heimspielen skandierte SG-Hymne „Flensburg-Handewitt“ stammt, der also den engsten Draht zu SG hat. Begleitet wird er natürlich vom Klogschnacker Björn Both, Obermaat Axel Stosberg, Bootsmann Timsen Hinrichsen und Pete Sage, the Fiddler on the deck. So lautete auch einer der Titel, mit denen Santiano in diesem Jahr fast den Sprung zum Eurovision Song Contest geschafft hätten. „Was für ein tolles Ding! Eine volle Halle und Santiano. Die Bandmitglieder sind unsere Ehrengäste“, sagt Geschäftsführer Dierk Schmäschke. Sie kommen während eines kurzen Heimat-Urlaubs, bevor es Anfang Dezember mit 14 Konzerten in den Tour-Endspurt geht – bis am 21. Dezember zum krönenden Abschluss die Flens-Arena zur „Santiano“ wird. „Gerne schnuppern wir deshalb dort schon mal Hallenluft“, sagt Fahnert.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen