Transfer nach Flensburg : Rasmus Lauge und Henrik Toft Hansen wechseln zur SG

Der 23-jährige Rückraumspieler Lauge und Kreisläufer Toft Hansen sollen in der kommenden Spielzeit für Entlastung im Team sorgen.

shz.de von
05. Mai 2015, 14:30 Uhr

Flensburg | Die SG Flensburg-Handewitt vermeldet zwei weitere Neuzugänge für die kommende Spielzeit 2015/2016. Zur nächsten Saison wechseln Rasmus Lauge Schmidt vom Liga-Konkurrenten THW Kiel und Henrik Toft Hansen vom HSV Handball an die Flensburger Förde.

Der 1,96 Meter große Rasmus Lauge unterschrieb am Dienstagvormittag einen Dreijahresvertrag bei der SG, teilte der Verein in einer Pressemitteilung mit. Der 2-Meter-Mann Toft Hansen unterschrieb ebenfalls für drei Spielzeiten. Mit 105 Kilogramm Gewicht hat der dänische Nationalspieler ein Gardemaß für die Kreisläuferposition.

Der 23-jährige Lauge wird die Mannschaft von SG Trainer Ljubomir Vranjes auf der Königsposition Rückraum Links und auch auf der Rückraum Mitte Position entlasten, sagt der Verein. „Durch Rasmus Lauge wird unser Spiel noch einmal mehr variabler und wir sind jetzt sehr breit in unserem Rückraum aufgestellt. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Rasmus Lauge, dem ich noch sehr viel Entwicklungspotential zutraue“, sagte Trainer Ljubomir Vranjes.

Für die A-Nationalmannschaft Dänemarks erzielte Lauge in 63 Spielen 101 Tore. Zuletzt spielte Rasmus Lauge mit Dänemark am vergangenen Wochenende gegen Weißrussland um die Europameisterschaftsqualifikation und erzielte in beiden Spielen zusammen sieben Treffer.

„Ich freue mich, dass ich zur SG Flensburg-Handewitt wechseln kann. Die SG zählt für mich zu einem der Topclubs in Europa und ich freue mich ab kommender Saison das Trikot der SG zu tragen“, sagt der dänische Nationalspieler. Durch die Gespräche mit Vranjes und Schmäschke habe er einen sehr guten Eindruck von der SG und den Perspektiven hier bei der SG erhalten. Sie deutsch-skandinavische Mentalität und Philosophie des Vereins finde er überragend, sagte Lauge.

Rasmus Lauge spielte von 2009 bis 2013 für den BSV Bjerringbro-Silkeborg und wechselte danach zum THW Kiel. Mit dem THW gewann Lauge bereits den Supercup 2014 und die Deutsche Meisterschaft im gleichen Jahr. Derzeit spielt er noch um die Deutsche Meisterschaft in der DKB Handball-Bundesliga und um den Titel in der VELUX EHF Champions League.

SG-Geschäftsführer Dierk Schmäschke freut sich über die Verfplichtung: „Für Rasmus Lauge haben wir uns entschieden, weil er menschlich und auch sportlich sehr gut in unser Team passt. Er wird unsere Möglichkeiten im Rückraum deutlich erweitern. Wir sind froh, dass er sich sofort für die SG entschieden hat, obwohl ihm noch viele Angebote von anderen Vereinen vorlagen. Dem THW Kiel danken wir für den unkomplizierten Wechsel.“

Der 28-jährige Henrik Toft Hansen wird von Trainer Vranjes bereits in höchsten Tönen gelobt. „Henrik ist ein erfahrener, sehr abwehrstarker und robuster Kreisläufer und er wird uns in der Abwehr sowie auch im Angriff weiterhelfen. Henrik passt mit seiner Spielweise und seiner Mentalität gut zu unserer Mannschaft und unserem Verein. Durch die Teilnahme an der DKB Handball-Bundesliga, dem DHB-Pokal sowie am europäischen Wettbewerb können wir gemeinsam sehr viel erreichen.“

„Als ich die Anfrage von der SG bekam, haben meine Freundin Ulrika und ich nicht lange überlegt. Die SG ist ein toller Verein mit leidenschaftlichen Fans, mit einem super Trainer und das alles ganz in der Nähe meiner Heimat. Ich freue mich auf die SG, möchte aber natürlich vorher mit dem HSV Handball noch unsere Ziele erreichen und mich voll auf die letzten Spiele konzentrieren“, sagte Toft Hansen. Geschäftsführer Schmäschke hatte vor kurzem erfahren, dass der 28-Jährige eine Rückkehr nach Dänemark plane. „Wir haben sofort Kontakt mit ihm aufgenommen.“ Dann sei alles ziemlich schnell gegangen, sagt Schmäschke.

Mit der Verpflichtung von Henrik Toft Hansen seien die Planungen für die kommende Saison zunächst abgeschlossen, sagt der Geschäftsführer. Nach Michael Nicolaisen und Petar Djordjić sind Rasmus Lauge und Henrik Toft Hansen die letzten beiden Verfplichtungen für die neue Saison.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen