Handball : Mark Bult wird Co-Trainer bei SG Flensburg-Handewitt

Doppelrolle: Mark Bult bleibt als Backup-Spieler erhalten.
Doppelrolle: Mark Bult bleibt als Backup-Spieler erhalten.

Am Samstag steht er noch als Spieler auf dem Platz. Dann aber startet Mark Bult in seine Trainerkarriere.

shz.de von
09. Juni 2017, 12:31 Uhr

Flensburg | Handball-Bundesligist SG Flensburg-Handewitt hat sein Trainerteam für die nächste Saison vervollständigt. Co-Trainer an der Seite von Chefcoach Maik Machulla wird Mark Bult, teilte der Verein am Freitag mit. Bult unterschrieb einen Zweijahresvertrag.

Der 34 Jahre alte Niederländer war im Februar dieses Jahres als Ersatz für den verletzten Rückraumspieler Johan Jakobsson vom VfL Gummersbach nach Flensburg gewechselt. Beim Bundesliga-Finale am Samstag gegen die HSG Wetzlar gehört Bult als Spieler zum Team. Bis zur Genesung von Holger Glandorf will er als Backup-Spieler zur Verfügung stehen.

„Ich habe immer den Wunsch gehabt, nach meiner Handballkarriere Trainer zu werden. Dass ich diese Möglichkeit bei so einem professionellen Spitzenverein wie der SG Flensburg-Handewitt umsetzten darf, ist ein Traum“, sagte Bult.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen