zur Navigation springen

Handball-Champions-League : Liveticker zum Nachlesen: SG Flensburg Handewitt verliert gegen den FC Barcelona

vom

Hart gekämpft und doch verloren: Der FC Barcelona gewann in Flensburg mit 37:33. Der shz.de Liveticker zum Nachlesen.

shz.de von
erstellt am 15.Nov.2014 | 22:39 Uhr

Flensburg | Trotz elf Toren von Ex-Nationalspieler Holger Glandorf haben die Handballer der SG Flensburg-Handewitt in der Champions League gegen den FC Barcelona verloren. Der Titelverteidiger unterlag dem Rekordsieger der Königsklasse am Samstagabend mit 33:37 (16:16).

Vor 6000 Fans in der ausverkauften Flens-Arena leisteten sich die Norddeutschen in der zweiten Hälfte zu viele Fehler. Somit gelang den Katalanen die Revanche für die 39:41-Niederlage nach Siebenmeterwerfen im diesjährigen Halbfinale.

Während Barcelona mit dem vierten Sieg im fünften Spiel Tabellenführer der Gruppe B bleibt, kassierte die SG die zweite Niederlage. Bereits am kommenden Sonntag (23. November) steht für die SG das Rückspiel in Barcelona auf dem Programm.

In der ersten Hälfte konnte sich keine Mannschaft absetzen. Während bei den Katalanen der Mazedonier Kiril Lazarov sieben seiner zehn Treffer vor der Pause erzielte, war bei der SG anfangs die Flügelzange Anders Eggert/Lasse Svan stark. Ab Ende der ersten Hälfte drehte auch Rückraumspieler Glandorf auf. Insgesamt vergaben die Flensburger gegen Barcelona-Schlussmann Danijel Saric (15 Paraden) aber zu viele Würfe.

Nach dem Seitenwechsel gab die SG mit drei Fehlern eine 19:18-Führung aus der Hand, Barcelona setzte sich ab und zog davon. Auch ohne ihren angeschlagenen Weltstar Siarhei Rutenka spielten die Katalanen routiniert ihr Pensum herunter.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen