zur Navigation springen

Handball-Bundesliga : Flensburgs Handballer mit 26:30-Heimniederlage gegen Magdeburg

vom

Bittere Niederlage für die SG. In der Flens-Arena verdrängte Magdeburg die Flensburger vom dritten Platz. Das Spiel zum Nachlesen im Liveticker.

shz.de von
erstellt am 18.Feb.2015 | 19:00 Uhr

Die SG Flensburg-Handewitt hat im Rennen um die deutsche Handball-Meisterschaft eine bittere Niederlage hinnehmen müssen. Die Norddeutschen verloren am Mittwoch das Spitzenspiel gegen den SC Magdeburg daheim mit 26:30 (12:15). In der Tabelle verdrängten die Gäste (35:11 Punkte) die SG (34:10) vom dritten Platz. Für die Hausherren war es erst die dritte Heimniederlage seit dem 7. Dezember 2011. Beste Werfer waren Johan Jakobsson für Flensburg mit fünf Toren und Robert Weber mit zehn Treffern für Magdeburg.

Mitte der ersten Halbzeit schienen die Flensburger die Partie besser in den Griff zu bekommen. Das Team von SG-Coach Ljubomir Vranjes nutzte eine fast sechsminütige Phase, in der die Gäste ohne Tor blieben, um aus einem 4:6 (12.) ein 8:6 (17.) zu machen. Doch Magdeburg blieb dran und konterte. In Unterzahl trafen Andrzej Rojewski und Weber zum 11:10 und 12:10. Mit dem Pausenpfiff erhöhte Yves Grafenhorst auf 15:12.

Nach dem Seitenwechsel bemühten sich die Gastgeber, bei denen Thomas Mogensen eine Oberschenkelverletzung erlitt, nach Kräften, doch es fehlte die Qualität im Abschluss. Dazu präsentierte sich Magdeburgs Torhüter Jannick Green in Höchstform.

 

Der Liveticker zum Nachlesen:

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen