zur Navigation springen

Handball-Bundesliga : 37:21 über Hannover - Höchster Saisonsieg für Flensburgs Handballer

vom

Bester Werfer der Flensburger war beim siebten Liga-Sieg in Serie der Däne Lasse Svan.

Die SG Flensburg-Handewitt hat den höchsten Saisonsieg in der Handball-Bundesliga gefeiert. Gegen die TSV Hannover gab es für den aktuellen Pokalsieger am Mittwoch einen ungefährdeten 37:21 (20:6)-Heimerfolg, mit dem sich die SG auf den zweiten Tabellenplatz verbesserte. Bester Werfer der Flensburger war beim siebten Liga-Sieg in Serie der Däne Lasse Svan (7). Für die völlig überforderten Niedersachsen erzielte Kai Häfner sechs Tore.

Bereits nach neun Spielminuten hatte beim 7:0 vor den 5700 Zuschauern in der Flens-Arena festgestanden, wohin die Reise geht. Die Flensburger Abwehr vor dem starken Schlussmann Mattias Andersson ließ der Hannoveraner Offensive keine Chance. Der neu formierte Mittelblock mit Henrik Toft Hansen und Kresimir Kozina, der durch die Verletzung von Mannschaftskapitän Tobias Karlsson in Aktion treten musste, erwies sich als echtes Bollwerk.

TSV-Trainer Jens Bürkle nahm schon in der ersten Hälfte zwei Auszeiten, die aber nur wenig brachten. Erst nach dem Seitenwechsel stabilisierte sich das Spiel der Gäste etwas. Flensburg konnte dennoch geistig und körperlich mit der Vorbereitung auf die schwierige Auswärtsaufgabe in der Champions League am Samstag (19 Uhr) beim kroatischen Rekordmeister Croatia Zagreb beginnen.

 

zur Startseite

von
erstellt am 18.Nov.2015 | 20:44 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen