Handball-Bundesliga : Thorsten Storm sieht das Momentum bei der SG Flensburg-Handewitt

Avatar_shz von 10. Juni 2021, 16:25 Uhr

shz+ Logo
Im Titelrennen hat die SG Flensburg-Handewitt, hier mit Magnus Röd (l.) und Johannes Golla gegen Kiels Star Sander Sagosen, momentan die besseren Karten.
Im Titelrennen hat die SG Flensburg-Handewitt, hier mit Magnus Röd (l.) und Johannes Golla gegen Kiels Star Sander Sagosen, momentan die besseren Karten.

In einer Analyse blickt der ehemalige Handballmanager auf das Duell um den Meistertitel zwischen der SG und dem THW Kiel.

Flensburg/Kiel | Das packende Schleswig-Holstein-Duell um die Meisterschaft elektrisiert die Handballfans. Die jüngste Wendung brachte die SG Flensburg-Handewitt in die Pole-Position, aber der THW Kiel gibt nicht auf. Thorsten Storm kennt sich als ehemaliger Geschäftsführer der deutschen Spitzenclubs bestens aus.  Wir haben ihn gebeten, die Chancen der Rivalen im Titel...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen