Handball-Bundesliga : SG-Top-Scorer Holger Glandorf vor erlösendem Meistertitel

Endspiel der Saison 2018: Womöglich Holger Glandorfs letzte Chance auf den Meistertitel.
Endspiel der Saison 2018: Womöglich Holger Glandorfs letzte Chance auf den Meistertitel.

Der WM-Sieger, Champions League-Gewinner und EHF-Cup und DHB-Pokal Titelträger könnte nun auch Deutscher Meister werden.

shz.de von
02. Juni 2018, 11:14 Uhr

Am Sonntag werden die Endspiele der Handball-Bundesliga ausgetragen. Die SG Flensburg-Handewitt könnte nach 14 Jahren erstmals wieder die Deutsche Meisterschaft gewinnen.

Holger Glandorf spielt seit 17 Jahren in der Ersten Bundesliga und hat dabei für die HSG Nordhorn und den TBV Lemgo diverse Spiele gegen die SG Flensburg-Handewitt bestritten. Den Meistertitel hat er allerdings noch nicht holen können. Seit 2011 ist der 35-Jährige in Flensburg unter Vertrag.

Fest steht: Wird die SG am Sonntag Meister, überträgt shz.de die Feierlichkeiten im Livestream auf shz.de/live. Darüber hinaus bietet shz.de einen ausführlichen Liveticker zum letzten Saisonspiel an und liefert Hintergründe und Stimmen zum Spiel.

Aus Bestmarken hat sich der Familienvater, der neben dem WM-Titel auch schon die Champions League, den EHF-Cup, den Cup der Pokalsieger und den DHB-Pokal gewonnen hat, noch nie etwas gemacht. „Ich habe mit dem Handball angefangen, weil es mir Spaß macht. Ich versuche, mir diese Freude zu erhalten“, lautet sein Credo.

Doch die letzten Spiele haben den 1,97 Meter großen Rückraumspieler heiß gemacht. Nach dem nervenaufreibenden 27:24 (17:16)-Sieg gegen den TuS N-Lübbecke will Glandorf den Meistertitel mit seiner Mannschaft gewinnen – möglicherweise ist das seine letzte Chance, denn der Jüngste ist er nicht mehr.

„Ich hoffe, dass dann die Halle weggesprengt wird. So eine Stimmung brauchen wir. Ich war schon mehrmals in der Halle, wenn andere Mannschaften Meister wurden, nun möchte ich es selbst endlich erleben“, sagte der Linkshänder.

Um den Deutschen Handball-Meisterschaftstitel zu holen, muss der aktuelle Tabellenführer SG Flensburg-Handewitt (54:12) am Sonntag gegen Frisch auf! Göppingen gewinnen, dann ist die Mannschaft nicht mehr einzuholen. Bei einer Niederlage oder einem Unentschieden der Flensburger muss das Team auf den Sieg vom SC Leipzig gegen die Tabellenzweiten Rhein-Neckar Löwen (53:13) hoffen. Anderenfalls verteidigen die Löwen den Titel.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen