Rückblick auf besonderes Derby : SG Flensburg-Handewitt siegt mit Willenskraft und Effizienz

Avatar_shz von 28. März 2021, 18:46 Uhr

shz+ Logo
Abwehrarbeit: Der Flensburger Magnus Röd (l.) schnappt sich Kiels besten Werfer Sander Sagosen, auch Johannes Golla ist wachsam.
Abwehrarbeit: Der Flensburger Magnus Röd (l.) schnappt sich Kiels besten Werfer Sander Sagosen, auch Johannes Golla ist wachsam.

Wie die dezimierte Mannschaft von Trainer Maik Machulla den personell besser aufgestellten THW Kiel beherrschte.

Flensburg | Maik Machulla war anzumerken, wie sehr er den Erfolg auskostete. Im Presseraum ließ er sich viel Zeit für ein „Derbybier“. Den Moment am liebsten festhalten, zur Ruhe kommen nach den Chaostagen mit einer Vorbereitung unter denkbar schlechten Bedingungen. „Das werde ich genießen“, sagte der Trainer der SG Flensburg-Handewitt nach dem 31:28 (17:15)-Sieg ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen