DHB-Pokal : SG Flensburg-Handewitt scheitert im Achtelfinale am SC Magdeburg

Avatar_shz von 17. Oktober 2018, 21:00 Uhr

shz+ Logo
Holger Glandorf versucht den Ball mit aller Macht ins Tor zu werfen.

Holger Glandorf versucht den Ball mit aller Macht ins Tor zu werfen.

Beide Mannschaften kommen zunächst nicht gut ins Spiel. Am Ende siegt Magdeburg mit 31:28.

Flensburg | Wie im Vorjahr ist für die SG Flensburg-Handewitt im Achtelfinale des DHB-Pokals Endstation. Der Meister unterlag im packenden Duell  der derzeit besten deutschen Mannschaften dem SC Magdeburg mit 28:31 (15:16). In der Schlussphase fehlte den Gastgebern vor 5330 Zuschauern in der Flens-Arena der kühle Kopf im Abschluss. Ein weiterer entscheidender Fak...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen