Heimspiel gegen Nordhorn : SG Flensburg-Handewitt: Keine Lust auf eine Überraschung

petersen_holger- (2).jpg von 06. Oktober 2020, 16:52 Uhr

shz+ Logo
Die SG-Abwehr um Magnus Röd (l.) und Simon Hald muss sich im Vergleich zum Wetzlar-Spiel heute steigern.
Die SG-Abwehr um Magnus Röd (l.) und Simon Hald muss sich im Vergleich zum Wetzlar-Spiel gegen Nordhorn steigern.

In der Handball-Bundesliga geht die SG Flensburg-Handewitt als klarer Favorit in das Heimspiel gegen die HSG Nordhorn-Lingen am Mittwoch.

Flensburg | In der Handball-Bundesliga wird es in dieser Saison aufgrund der besonderen Umstände vermehrt zu erstaunlichen Ergebnissen kommen. Der Heimvorteil wird wegen der begrenzten Zuschauerzahl kleiner als gewohnt ausfallen, die international tätigen Spitzenteams werden wohl dem engmaschigen Terminkalender Tribut zollen müssen. „Wir müssen auf Überraschungen ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen