Handball-Bundesliga : SG Flensburg-Handewitt gewinnt in Wetzlar

Henrik Toft Hansen (links) und Holger Glandorf (rechts) stoppen Filip Mirkulovski.

Henrik Toft Hansen (links) und Holger Glandorf (rechts) stoppen Filip Mirkulovski.

Mit 24:19 setzt sich die SG gegen Wetzlar durch und liegt nur noch einen Punkt hinter Tabellenführer Rhein-Neckar Löwen.

Avatar_shz von
17. Dezember 2017, 14:30 Uhr

Wetzlar | Vizemeister SG Flensburg-Handewitt hat eine erfolgreiche Generalprobe für das Gipfeltreffen der Handball-Bundesliga bei Meister Rhein-Neckar Löwen gefeiert. Das Team von Trainer Maik Machulla gewann am Sonntag bei der HSG Wetzlar mit 24:19 (9:11) und rückte vor dem Duell der beiden aktuell besten deutschen Handball-Mannschaften am kommenden Donnerstagabend bis auf einen Punkt an den Tabellenführer und Titelverteidiger aus Mannheim heran.

Holger Glandorf (5), Lasse Svan, Kentin Mahé (je 4) und Rasmus Lauge (4/1) erzielten vor 4421 Zuschauern in der ausverkauften Rittal-Arena die meisten Tore für die Flensburger, die sich gegen die defensiv starken Hausherren lange schwertaten. Die erste Führung gelang erst eine Viertelstunde vor Schluss zum 14:13 durch einen Siebenmeter von Lauge.

Danach bewies vor allem Mahé seine Vollstreckerqualitäten und hielt sein Team auf der Siegerstraße. Spätestens beim 23:18 war das Spiel zugunsten der Norddeutschen entschieden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen