Handball-Bundesliga : SG Flensburg Handewitt gewinnt gegen GWD Minden

Die Flensburger erhöhen mit ihrem Sieg gegen Minden den Druck auf die Löwen.

shz.de von
20. Mai 2018, 10:20 Uhr

Die SG Flensburg-Handewitt gewann am Sonntag ihr Heimspiel gegen den TSV GWD Minden mit 24:23 (12:10).

Die Flensburger schafften es in der ersten Halbzeit nicht, sich ein größeres Polster zuzulegen. Minden stand sicher in der Abwehr und spielte seine Angriffe lange aus. GWD nutzte die sich bietenden Gelegenheiten und verhinderte, dass die Gastgeber ihr gefürchtetes Tempospiel aufziehen konnten. So betrug der Vorsprung vor der Pause höchstens zwei Treffer.

Ein Tor von Rasmus Lauge und ein gehaltener Siebenmeter von Mattias Andersson schienen die Flensburger unmittelbar nach der Halbzeit auf die Siegerstraße zu bringen, doch Minden blieb hartnäckig und verkürzte eine Minute vor dem Ende auf 22:23. Erst der Treffer von Jim Gottfridsson zum 24:22 brachte den Flensburgern den Sieg.

„Wir sind fahrlässig mit unseren Chancen umgegangen“, benannte Maik Machulla nach dem Abpfiff beim TV-Sender Sky das Dauerproblem seines Teams in dieser Saison. Der SG-Coach hatte ein hartes und enges Spiel erwartet. „Minden kann jede Mannschaft vor Probleme stellen.“

Das Spiel zum Nachlasen im Liveticker.

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen