Handball-Bundesliga : SG Flensburg-Handewitt: Aufstehen statt Aufgeben

Avatar_shz von 18. Juni 2021, 17:24 Uhr

shz+ Logo
Jim Gottfridsson hader te mit sich nach der Niderlage gegen Berlin. Vor würfe machte ihm aber niemand.
Jim Gottfridsson hader te mit sich nach der Niderlage gegen Berlin. Vor würfe machte ihm aber niemand.

Nach dem Patzer zuhause gegen die Füchse Berlin will der Tabellenzweite am Sonntag in Nordhorn wieder siegen.

Flensburg | Es gab zwei Dinge zu klären nach der 29:33-Niederlage der SG Flensburg-Handewitt gegen die Füchse Berlin. „Es ist noch nicht zu Ende“, sagte Geschäftsführer Dierk Schmäschke. „Hier hat niemand etwas weggeworfen. Ich bin enttäuscht, kann aber auf nichts richtig böse sein. Ich habe ganz großen Respekt vor meiner Mannschaft“, sagte Trainer Maik Machulla. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen