Nach der Corona-Pause : Neustart im Handball: HBL-Clubs erarbeiten Konzepte für Spiele mit Publikum

Avatar_shz von 29. Mai 2020, 15:36 Uhr

shz+ Logo
Die SG Flensburg-Handewitt setzt auf ihre Zuschauer als 8. Mann. Kann sie das auch beim geplanten Bundesliga-Neustart?

Die SG Flensburg-Handewitt setzt auf ihre Zuschauer als 8. Mann. Kann sie das auch beim geplanten Bundesliga-Neustart?

Die Bundesliga könnte im September oder Oktober beginnen. Ob das mit Zuschauern gelingen kann, ist völlig unklar.

Köln/Flensburg | Die Handball-Bundesliga (HBL) arbeitet an der „Königsdisziplin“ – so nennt Geschäftsführer Frank Bohmann einen Teil des Konzepts, mit dem die Liga den Neustart nach der Corona-Pause schaffen will. Anders als im Fußball oder Basketball plant die HBL den Beginn der kommenden Saison auch mit Zuschauern. Noch ist unklar, wie dies gelingen kann. „Wir möcht...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen