Charakter, Mentalität, Teamgeist : Nach Niederlage gegen Paris – SG Flensburg-Handewitt schöpft dennoch Mut

Jannik_Schappert_8449.jpg von 07. November 2019, 14:48 Uhr

shz+ Logo
Die Ausstrahlung stimmte bei der SG Flensburg-Handewitt. Hier feiert Marius Steinhauser einen Treffer.
Die Ausstrahlung stimmte bei der SG Flensburg-Handewitt. Hier feiert Marius Steinhauser einen Treffer.

Der deutsche Handball-Meister wartet seit vier Spielen auf einen Sieg – ist aber dennoch zuversichtlich.

Flensburg | Ausgerechnet im finalen Angriff stimmte das Timing bei der SG Flensburg-Handewitt nicht. Marius Steinhauser lief zu spät in den freien Raum hinter dem herausgerückten Sander Sagosen, Jim Gottfridsson konnte ihn nicht anspielen. So kam nur noch ein Verzweiflungswurf von Magnus Röd zu Stande, den der Block von Paris Saint-Germain und Keeper Vincent Gerar...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen