Handball-Bundesliga : Hohe Belastung für die SG Flensburg-Handewitt – ein labiles Gebilde

Jannik_Schappert_8449.jpg von 19. Oktober 2020, 17:14 Uhr

shz+ Logo
Erschöpft und enttäuscht: die SG-Handballer nach der Derby-Niederlage in Kiel.
Erschöpft und enttäuscht: die SG-Handballer nach der Derby-Niederlage in Kiel.

Verletzt, angeschlagen, ausgelaugt: Handballer der SG Flensburg-Handewitt früh in der Saison am Limit.

Kiel | Maik Machulla nahm sich nach der 21:29-Derbypleite der SG Flensburg-Handewitt beim THW Kiel viel Zeit, um die Situation seiner Mannschaft zu erklären. Der SG-Coach sagte: Beim Blick aufs Feld mache ich mir Sorgen. Alles ist sehr labil.  Solche Aussagen sind bei Machulla nicht alltäglich. Der 43-Jährige ist kein Freund davon, personelle Probleme als G...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen